Geschichte

Geschichte ist auf vielfältige Weise präsent: in spannenden Spielfilmen, in attraktiven Ausstellungen, in aufregenden Veranstaltungen. Der schulische Geschichtsunterricht kann hier nicht konkurrieren. Über solche medialen Möglichkeiten verfügt keine Schule. Was kann also das Unterrichtsfach bieten?

Es kann und soll grundlegende Kompetenzen vermitteln, wie sie im Lehrplan formuliert werden. Dabei kommt es entgegen herkömmlichen Vorstellungen nicht darauf an, Daten und Fakten auswendig zu lernen. Geschichte ist ein Arbeitsfach, in dem Quellen, also Relikte aus der Vergangenheit, und Darstellungen, also Betrachtungen aus der Gegenwart, rezipiert, ausgewertet und diskutiert werden. Geschichte ist also ein Denkfach, in dem Probleme erörtert und historische Fragen, so gut wie möglich, beantwortet werden. Wieso kam Hitler an die Macht? Weshalb ist die Bundesrepublik trotz allem seit Jahrzehnten so stabil? Welche Besonderheiten prägen die deutsche Geschichte? Doch stammen die Themen nicht nur aus dem 20. Jahrhundert, sondern reichen weit zurück und beziehen sich auch auf andere Weltteile. Von der 6.bis zur 10. Jahrgangsstufe durchschreiten die Schülerinnen und Schüler die Geschichte von der Steinzeit bis zur Gegenwart. In den beiden Jahren der Oberstufe werden ausgewählte Themen vertieft behandelt. Nähere Informationen zum Lehrplan finden sich hier: https://www.lehrplanplus.bayern.de/

Am Karlsgymnasium setzt der Geschichtsunterricht besondere Akzente; in jeder Jahrgangsstufe wird eine Exkursion durchgeführt:

6. Jahrgangsstufe: Museumsbesuch – Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Hochkulturen)

7. Jahrgangsstufe: Besichtigung – Schloss Nymphenburg mit Park (Absolutismus)

8. Jahrgangsstufe: Museumsbesuch – Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt (Erster Weltkrieg)

9. Jahrgangsstufe: Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau (Nationalsozialismus) am 27. Januar (Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus)

10. Jahrgangsstufe: Veranstaltung zu aktuellen politischen Fragen

11. Jahrgangsstufe: Besuch im NS-Dokumentationszentrum (Nationalsozialismus)

Weitere Veranstaltungen, die im jeweiligen Jahresbericht dokumentiert werden, ergänzen das Programm.

Darüber hinaus werden immer wieder W-Seminare und P-Seminare zu verschiedenen Themen angeboten. So erarbeitete z. B. eine Schülergruppe einen Audioguide zum ehemaligen Zwangsarbeiterlager in Neuaubing. Das Ergebnis findet sich hier: https://www.ns-dokuzentrum-muenchen.de/bildungsangebote/projekte/muenchner-zeitgeschichten/das-ehemalige-zwangsarbeiterlager-neuaubing/ .